Über mich

Bereits in frühen Kindertagen stand fest: “ Ich werde Tierärztin!“

…doch mein Weg durchs Leben führte mich auf Umwegen zum lang ersehnten Traum.

big_34335072_0_200-138Nach dem Abitur und einer abgeschlossenen Ausbildung zur Industriekauffrau, sowie mehreren Jahren Berufsleben führte die Geburt meiner Tochter im Jahre 2000 zum generellen Strukturwandel in meinem Leben. Ich begann eine Ausbildung zum Humanheilpraktiker mit einem späteren Wechsel in den tierheilkundlichen Bereich. Neben der Arbeit in der eigenen THP Praxis beschäftigte ich mich in Fortbildungen unter anderem bei der Fa. Biocanol (Prof. Daubenmerkel), BTB Braunschweig, VDT ua. Ausbildern intensiv mit Homöopathie, Akupunktur und Naturheilkunde.

Zusätzlich erlangte ich Praxiserfahrung durch Anstellung bei einer lieben Tierarztkollegin. Mein Drang nach immer neuem Wissen und einer fundierten medizinischen Ausbildung, geschürt von Ermutigungen meiner Mentorin Heike Hahn führten mich letztendlich an die Justus-Liebig-Universität nach Gießen.

Mit dem Grundschulalltag meiner Tochter begann parallel für mich der Start des Tiermedizinstudiums.

Mutter und Tochter drückten nun gemeinsam die Schulbank, jeder in seinem Bereich, und wo es möglich war schnupperte meine Tochter, als Nesthäkchen in den Unialltag hinein.

Während des Studiums begann ich mich mit Bioresonanz zu beschäftigen und mehrere Ausbildungen bei der Fa. Regumed zu absolvieren. Die Jahre vergingen und es kam in Regelzeit zum ersehnten Abschluß: der Approbation zur Tierärztin.

In der Kleintierpraxis von Guido Schmuck in Lehnerz , die mir als „Tiermedizinscher Praktikant“ bereits bekannt war kam es zur Anstellung, und es besteht weiterhin eine gute und enge  Zusammenarbeit.

Ich bin Mitglied der ATF und des DGTH Verbandes.

 

„Stillstand vermeiden und Horizont erweitern“ tieraerztin-fulda

Weiter – und Fortbildungen sind stets ein Anlass neue Themengebiete zu erfassen.

Man bleibt  selbstkritisch und verfällt nicht in die  Routine – Standard – Behandlung.

Ein guter Kontakt zu Kollegen ist ebenfalls wichtig und erweitert das Therapie“sichtfeld“.

Aktuelle Weiterbildungsmaßnahmen:

 

 

Meine Philosophie

CIMG0805Zuerst eine kleine Geschichte:

„Der Seestern“

Als der alte Mann bei Sonnenuntergang den Strand entlang ging, sah er vor sich einen jungen Mann, der Seesterne aufhob und ins Meer warf. Nachdem er ihn schließlich eingeholt hatte, fragte er ihn, warum er das denn tue. Die Antwort war, dass die gestrandeten Seesterne sterben müssten, wenn sie bis Sonnenaufgang hier liegen bleiben. “ Aber der Strand ist viele, viele Kilometer lang!..und tausend Seesterne liegen hier “ sagte der Alte. „Was macht es für einen Unterschied, wenn du dich abmühst?!“ Der junge Man blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die rettenden Wellen. Dann meinte er:

“ Für diesen einen hier macht es einen Unterschied“

Quelle: unbekannt

Jedes Tier, das mir als Patient anvertraut wird ist mir wichtig! Jedes Tier hat seine eigene Geschichte, die ich kennen möchte.

Das Tier ist mein Patient, nicht der Besitzer steht im Vordergrund. Oftmals ergeben sich dadurch sehr ehrliche und deutliche Gespräche.

Gerade bei chronischen Krankheitsbildern ist es wichtig, sich mehr Zeit als gewöhnlich zu nehmen, um nicht nur die augenscheinlichen Symptome zu betrachten und zu behandeln, sondern auch „dahinter“ zu schaun. Diese Zeit nehme ich mir für Sie und ihr Tier.

In einem ausführlichem Erstgespräch mit Anamnesestellung, sowie in weiteren Gesprächen innerhalb des  Therapieverlaufs werden wir gemeinsam den Behandlungsweg erarbeiten.

Oftmals ist es sehr mühevoll und es bedarf ein wenig Geduld auf beiden Seiten. Denn Krankheiten die bereits sehr lange bestehen sind nicht mit ein oder zwei Behandlungen „geheilt“, so wie es sich der ein oder andere Besitzer gerne wünschen würde.

Ich möchte in meiner Arbeit das schulmedizinische Wissen und die schulmedizinischen Behandlungswege mit der ganzheitlichen Sichtweise der Regulativen Medizin und deren Therapieformen verbinden, so dass sich beide ergänzen können.

Mein Ziel und mein Wunsch ist ein gesunder Mittelweg in Bezug auf Schulmedizin und Regulative Medizin was Heilung und Genesung unserer lieben Haustiere betrifft.

Be the first to comment.

Leave a Reply

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar