Haustier gegen Zecken schützen

Es ist im Frühjahr bereits beginnende Zeckenzeit ,die sich bis in den Spätsommer / Herbst hinein durchzieht. Schützen Sie deshalb ihre vierbeinigen Freunde rechtzeitig mit dem geeigneten Zeckenmittel. Rein pflanzliche Mittel gegen Zecken enthalten meist nur ätherische Öle die nicht immer geeignet sind für die Haut des Tieres oder dazu führen, dass der Geruchssinn empfindlich gestört wird. Die Wirkung aber bleibt oft aus oder ist nicht so wie versprochen.

Daher kann man nicht immer auf „Chemie“ verzichten und sollte in Maßen das geeignete Mittel vom Tierarzt bezogen anwenden. Denn Zeckenschutz für das Tier verhindert auch Zecken in der Wohnung und damit wird die Gefahr für den Besitzer auch verringert. FSME ubnd Borrelliose sind nur zwei genannte Komplikationen für den Mensch nach einem Biss.

Begleitend kann man mit einem Bioresonanz Chip oder einem pflazlichen Mittel  ( zB. vorm Spazierengehen das Tier einsprühen ) behandeln.

Fagen Sie in unserer Praxis nach, wir beraten Sie gerne..

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar